Wie Mehrweg gegen den Plastikwahn kämpft

Eigentlich ist es eher traurig, wofür die Deutsche Umwelthilfe am kommenden Montag in Berlin zwei Hersteller mit dem „Mehrweg-Innovationspreis“ auszeichnen möchte. Zum einen hat Teinacher ein neues Flaschensystem eingeführt, das den Überblick auf dem Markt nicht vereinfacht, und zum anderen soll zum ersten Mal ein Hersteller von Energydrinks auf die Idee gekommen sein, das gehaltvolle Getränk in Mehrwegflaschen zu füllen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ernährung, Ökobilanz, Verbraucher, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wie Mehrweg gegen den Plastikwahn kämpft

„Ohne add-e fahre ich selten“ – Interview mit add-e-Gründer Fabian Gutbrod

Das Kernteam von add-e. Foto: add-e

Hier zeigt sich das Kernteam von add-e. Foto: add-e

Ökoalltag hat add-e-Erfinder Fabian Gutbrod im Interview zur Konkurrenz, der nächsten add-e-Generation und zum eigenen Fahrverhalten befragt. 800 add-e-Antriebe sind mittlerweile auf der Straße unterwegs. Der elektrische Reibrollen-Antrieb hat den Vorteil mit geringem Mehrgewicht fast alle Fahrräder in E-Bikes verwandeln zu können. Vor allem für besonders hochwertige Fahrräder, Rennräder oder sehr individualisierte Fahrräder ist das Konzept interessant. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fortbewegung, Interview, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für „Ohne add-e fahre ich selten“ – Interview mit add-e-Gründer Fabian Gutbrod

Warum die Elektroauto-Prämie ein Fehler ist

Die Bundesregierung muss innerhalb der so genannten Daseinsvorsorge bestimmte Elemente der Infrastruktur wie zum Beispiel Straßen bauen und in Betrieb halten. Dazu könnte man auch Ladestationen für Elektroautos rechnen. Was die Bundesregierung aber nicht muss: Den Leuten beim Autokauf finanziell unter die Arme greifen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fortbewegung, Politik | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Test Wrangler „Rain Ready“: Eine angeblich wasserfeste Jeans

Beim ersten Mal hielt die Wrangler "Rain Ready" Wasser tatsächlich weitestgehend ab. Nach zwei Wäschen sah es nicht mehr so gut aus.

Beim ersten Mal hielt die Wrangler „Rain Ready“ Wasser tatsächlich weitestgehend ab. Nach zwei Wäschen sah es nicht mehr so gut aus.

Wer immer Fahrradtaschen dabei hat, kann darin problemlos eine gute Regenhose durch die Gegend fahren, damit sie bei Bedarf in Griffweite ist. Doch was ist mit Taschen-Verweigerern, Diebstahl-Phobikern oder Hektikern, die sich möglichst nicht umziehen wollen? Eine Alltagshose, die Wasser zumindest halbwegs abhält, wäre ein ideales Radler-Zubehör. Auch wer zu Fuß öfter dem Wetter ausgesetzt ist, dürfte über so etwas dankbar sein. Doch wo es einen möglichen Bedarf gibt, ist ein Hersteller für eine solche Idee meist nicht weit.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagstipp, Fortbewegung, Verbraucher | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Test Wrangler „Rain Ready“: Eine angeblich wasserfeste Jeans

Kleine Entschuldigung für den Yaris Hybrid

Der Toyota Yaris hat beim Dekra Gebrauchtwagenreport 2016 als zuverlässigster Kleinwagen abgeschnitten. Kein anderer Kleinwagen hatte bei einer Laufleistung von 50.000 bis 100.000 Kilometern weniger Mängel. Das ist schön für Toyota. Und eine kleine Abbitte an den Toyota Yaris Hybrid, der hier wegen seines zu hohen Verbrauches schon öfter hat Kritik einstecken müssen. Allerdings ist kein anderer Hybrid auf Ökoalltag so intensiv begleitet worden wie der Yaris Hybrid. Wer die Schatten zeigt, darf auch mal auf sieben Zeilen die Sonne scheinen lassen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Kleine Entschuldigung für den Yaris Hybrid

Bluetooth-Headset auf dem Fahrrad? Das Jabra Storm trotzt Windgeräuschen

Windgeräusche filtert das Jabra Storm ordentlich weg: So kann man auch auf dem Fahrrad telefonieren.

Windgeräusche filtert das Jabra Storm ordentlich weg: So kann man auch auf dem Fahrrad telefonieren.

Für Menschen im Auto ist es meist selbstverständlich, über eine Freisprecheinrichtung telefonieren zu können. Auf dem Fahrrad gibt es die gleichen gesetzlichen Hürden wie beim Auto: In die Hand nehmen und ans Ohr halten ist verboten.

Auf dem Fahrrad ist das sogar heikler als im Auto – also muss eine Alternative her. Sich mit den bei modernen Smartphones mitgelieferten Headsets zu verkabeln, ist ziemlich ungeschickt. Ökoalltag hat deshalb zwei Bluetooth-Headsets einem Alltagstest unterzogen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagstipp, Fortbewegung | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bluetooth-Headset auf dem Fahrrad? Das Jabra Storm trotzt Windgeräuschen

Erster Feinstaub-Alarm in Stuttgart: Wer jetzt noch fährt, hat ein Fahrverbot verdient

Am Montag, 19. Januar 2016, beginnt der erste Feinstaub-Alarm in Stuttgart. Foto: Stadt Stuttgart - Max Kovalenko / Lichtgut

Am Montag, 18. Januar 2016, beginnt der erste Feinstaub-Alarm in Stuttgart. Wie lange er dauert, ist offen. Foto: Stadt Stuttgart – Max Kovalenko / Lichtgut

Es ist der erste Feinstaub-Alarm in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart, der für Montag, 18. Januar 2016 ausgerufen worden ist. Und es ist der letzte verzweifelte Versuch der Politik die Schadstoffe in Stuttgart ohne Verbote unter Kontrolle zu bekommen. Ob das gelingt, liegt jetzt in der Hand der Pendlerinnen und Pendler.

Weil im Stuttgarter Kessel die EU-Grenzwerte von 50 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft regelmäßig überschritten werden, kann bei entsprechend schwieriger Wetterlage ein Feinstaub-Alarm ausgelöst werden.  Diese Feinstaub-freundliche Wetterlage ist die so genannte Inversionswetterlage. Dabei sind die oberen Luftschichten wärmer als die unteren – die Luft im Kessel steht. Ist das zu erwarten, sollen Autofahrer auf Bus und Bahn oder andere Verkehrsmittel umsteigen. Teils gibt es dafür extra Nachlässe über Moovel. Wer seinen Holzofen nur für den Schick braucht und nicht damit heizt, soll ihn auslassen. Das jedenfalls erbittet die Politik.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fortbewegung, Gesellschaft, Ökobilanz, Verbraucher | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Erster Feinstaub-Alarm in Stuttgart: Wer jetzt noch fährt, hat ein Fahrverbot verdient

Interview zum Radfahren im Winter: „Glätte, Spurrillen und festgefahrener Schnee sind das Problem“

Ökoalltag wollte wissen, wie man im Winter mit dem Fahrrad auch bei Schnee und Glätte möglichst sicher unterwegs ist. Beim RADlager Tübingen kaufen etliche Ganzjahresfahrer ein. Fahrradexperte Gernot Epple erklärt im Interview, warum eigentlich nur Spike-Reifen in Frage kommen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagstipp, Fortbewegung, Interview, Verbraucher, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Interview zum Radfahren im Winter: „Glätte, Spurrillen und festgefahrener Schnee sind das Problem“

Zwischen Komfort und Sport: Mit dem EBike Z003 Black Shadow schick zur Arbeit

Eine gute Balance zwischen Komfort und Sportlichkeit bekommt das Z003 hin.

Eine gute Balance zwischen Komfort und Sportlichkeit bekommt das Z003 hin. Das macht es verbunden mit einer guten Reichweite zum Testsieger.

Auf dieses Fahrrad wird man angesprochen: Das EBike Z003 Black Shadow wirkt mit roten Elementen und seinem matten Lack hochwertig und fällt etwas aus der Reihe. Doch Moment, Optik hin oder her: Wie fährt sich das Fahrrad? Kann es im Alltag mit dem sportlichen Smart E-Bike mithalten? Ist es so komfortabel wie das Victoria Frankfurt? Das sollte hier im Alltagstest geklärt werden. Nach der dritten Fahrt über eine Woche, diesmal mit besagtem Z003, steht das Ergebnis fest.

Es liegt ziemlich genau dazwischen. Das war irgendwie erwartbar. Es hat eine Federgabel, eine noch angenehm sportliche Sitzposition und den sanfteren der zwei Bosch-Mittelmotoren (Active Line). Bemerkenswert bleibt, dass das Fahrrad sich keine eklatanten Schwächen leistet und im Alltag problemlos einsetzbar ist. Die Balance zwischen Sportlichkeit und Komfort ist gelungen. Wer mit einem E-Bike zur Arbeit pendeln will, einkaufen gehen will oder auch mal ein paar Kilometer zusätzlich zurücklegen muss, um zu seinem Termin zu kommen, der ist mit dem E-Bike Z003 Black Shadow gut beraten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter E-Bike-Tagebuch, Fortbewegung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Zwischen Komfort und Sport: Mit dem EBike Z003 Black Shadow schick zur Arbeit

#LichtGate im Anmarsch: Viele Leuchten verbrauchen mehr Strom als angegeben

Politik oder Wirtschaft? Auch die Nachrichtenagentur dpa war offenbar erst unsicher, in welches Ressort die Berichterstattung der „Süddeutschen Zeitung“ heute fallen soll. Die Münchner Tageszeitung hatte berichtet, dass beim realen Stromverbrauch von Leuchten geschönte Zahlen auf der Packung stehen. Kurz: Die LED im Wohnzimmer braucht mehr, als man sicher meinte.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Energie, Ökobilanz, Verbraucher, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare